Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Eine Reise durch die Chakren

Wahrnehmungstraining mit Ellen

 

Kontakt mit deinem Schutzengel
Die Aura scannen

Chakren klären
Intuition schulen

sich verbunden fühlen

Wahrnehmung auf verschiedenen Ebenen trainieren

 

Jedes Chakra ist eine eigene Persönlichkeit, die die Welt auf eigene Weise wahrnimmt. Die Perspektive ist je nach Chakra einzigartig, so nimmt zum Beispiel das 1. Chakra alles unter dem Gesichtspunkt des Überlebens wahr und das 3. Chakra denkt, dass es vorher schon weiß, was es zu erwarten hat. Diese charkaspezifischen Filter beeinträchtigen eine ganzheitliche Wahrnehnung unseres Lebens und natürlich auch der feinstofflichen und spirituellen Welt.
Für eine klare Wahrnehmung und eine unvoreingenommene Sicht auf die Welt ist es erforderlich, dass wir unsere Chakren klären und die alten Verletzungen, die zu unserer eingeschänkten Sicht auf unser Leben geführt haben, erlösen. Wenn dies geschieht, kann die Energie wieder frei und ungehindert fließen und uns so zu einem ganzheitlichen Verständnis und Erkennen führen.
Nur wenn die Chakren 1 bis 5 geklärt sind, kann auch das 6. Chakra, das sogenannnte 3. Auge, optimal funktionieren.

 

Für unsere Reise durch die Chakren nehmen wir uns fast 5 Tage Zeit. Eine Zeit der Klärung, des Loslassens, Erkennens, zur Ruhe kommens, die ganz eigene Mitte finden, des Übens und Miteinander Seins.

 

Ort und Organisation:

Rolf Krauss

Am Hühnerberg 15

35615 Braunfels - Tiefenbach

Tel. +49 (0)1577 4104917

Mail rolfkrauss@gmx.net

 

 

Zeiten:

Mittwoch, 26. Dezember ab 10.00 Uhr bis Sonntag, 30 Dezember ca. 13.00 Uhr

 

Kosten:

400,-€ für das Seminar bzw. 325,-€ Frühbucherpreis bei Anmeldung bis Sonntag, 18. November 2018:

90,-€ Vollpension

40,-€ Übernachtung (Matratzenlager)

 

Kleingruppe: Maximal 9 TeilnehmerInnen

 

Die Seminare und energetischen Heilbehandlungen ersetzen keine ärztliche, heilpraktische oder psychotherapeutische Behandlung. Jede(r) TeilnehmerIn ist für sich selbst verantwortlich.